Schweizerische Fachstelle für Adoption

Information

am 10.03.2011 hat der Ständerat die

Motion 09.3026 Adoption ab dem zurückgelegten 30. Lebensjahr

mit folgender Änderung angenommen: «Der Bundesrat wird beauftragt, dem Parlament eine Änderung des Adoptionsrechts im ZGB vorzuschlagen. Dabei soll namentlich:
a) das Mindestalter für Adoptiveltern herabgesetzt werden;
b) die Adoption auch für Paare in einer stabilen faktischen Lebensgemeinschaft geöffnet werden, insbesondere mit Blick auf die Stiefkindadoption;
c) die Dauer der Ehe oder der faktischen Lebensgemeinschaft vor der Adoption neu nicht länger als drei Jahre betragen (Kriterium zur Beurteilung der Stabilität einer Beziehung).»

Auch die

Motion 09.4107 – Adoptionsgeheimnis

wurde angenommen: Den leiblichen Eltern soll ein Anspruch auf Kenntnis der Personalien ihrer adoptierten Kinder zuerkannt werden, wenn diese die Volljährigkeit erreicht und ihr Einverständnis für die Kontaktaufnahme gegeben haben.

Wann treten die Änderungen in Kraft?

Zuerst steht der Bundesrat in seiner Pflicht. Dann geht es zurück an den Nationalrat. Wann dies geschieht, ist noch nicht bekannt bzw. nirgends im Parlament vermerkt (das kann heissen: ein halbes Jahr, ein ganzes Jahr, etc). Dann werden die Vorstösse behandelt und verabschiedet. Erst dann wird auch der Zeitpunkt der Inkraftsetzung des neuen Gesetzes bestimmt.